Haiou Zhang ENSEMBLE

Haiou Zhang & NDR Philharmonic String Players


Ein ungewöhnliches Erlebnis war die kammermusikalische Aufführung von Mozarts Klavierkonzerten KV 414 und KV 415, gespielt von dem chinesischen Pianisten Haiou Zhang und einem Streichquartett, angeführt von Konzertmeisterin Friederike Starkloff. Der Komponist selbst schlug einst vor, diese Konzerte lediglich mit der Begleitung "a quattro, nämlich mit 2 Violinen, 1 Viola und Violoncello" aufzuführen. Anders als oft unterstellt, war Mozart nämlich kein weltfremdes Genie, sondern ein Künstler, der den Musikmarkt sehr genau beobachtete. Mit seinen Versionen für den "Hausgebrauch" sicherte er den Konzerten eine weite Verbreitung und brachte sich selbst über sein Wiener Betätigungsfeld hinaus ins Gespräch. Genau umgekehrt verhält es sich mit Michail Glinkas Es-Dur-Sextett, das als kammermusikalisch angelegtes Werk immer wieder orchestrale Wucht entfaltet. Entstanden während einer dreijährigen Italienreise durchweht der Geist Mendelssohns und Donizettis diese brillante Musik.

Haiou Zhang, An seiner Seite gaben sich Konzertmeisterin Friederike Starkloff sowie weitere Mitglieder der NDR Radiophilharmonie die Ehre: Sophie Pantzier (Violine), Anna Lewis (Viola), Oliver Mascarenha (Violoncello) und Eunseon Jang (Kontrabass).

Quelle: © Norddeutscher Rundfunk

Mikhail Glinka: Grand Piano Sextet  
Haiou Zhang / NDR Philharmonic String Players
Quelle: NDR Kultur